Suche
  • Haus und Hof
  • in den Vogesen
Suche Menü

Was gibt´s denn heute so?

Wenn sich der Tag vom Wetter her schön anlässt, so dass es auch noch im September möglich ist, am Abend zu Grillen, aber nichts da ist, was eben auf diesen (Grill) gelegt werden könnte, empfiehlt sich immer noch ein Griff in’s Wasser. Zumal selten Lust vorhanden ist, in die 10 km entfernte Stadt zu fahren, um mal schnell noch Grillgut zu kaufen.

Dank der, gleichzeitig mit der Entstehung des Weihers, eingesetzten Fische und vorhandenem Angelglück, ist meisten kurzfristig ein Abendessen gesichert. Wobei – Auswahl gibt’s keine! Nach dem Motto: „Heute angeln wir mal Karpfen“ geziehlt eine Spezie fangen zu wollen, führt nie zum Ziel, denn egal ob Wurmköder für Schlei, Brot-/Kartoffelköder für Karpfen, die gefräsigen, schnellen Forellen gehen auf alles, was in das Wasser gehalten wird, noch bevor eine andere Art dazu käme.

Dann gibt’s eben heute Forelle mit Salat aus dem Garten und Pilzen die in der Einfahrt wachsen.