Suche
  • Haus und Hof
  • in den Vogesen
Suche Menü

Steinreich

Die Erde lebt – und ist in Bewegung! Hanglagen schieben sich talwärts, Frost im Oberflächenwasser sprengt Erdreich, was sich dadurch ausdehnt und verschiebt. Wo im letzten Jahr der Rasenmäher noch ohne Komplikationen über die Wiese vor dem Haus mähte, kann im neuen Jahr schon ein Stein aus dem Erdreich schauen, was sich hörbar am Messer des Mähers bemerkbar macht.

Ein andermal bleibt ein „tiefer gelegtes“ Besucherfahrzeug an einem Stein hängen, von dem ja – in Anlehnung an bekannte Eisberge – bekanntlich nur 1/7 aus der Erde ragt… Kurzum, es müssen wieder einmal Steine ausgegraben werden. Aus der Erfahrung vergangener Aktionen, zeigt sich der Stein oben im Rasen i.d.R. nur mit einer kleinen Fläche. Beim Freilegen wird er nach unten hin immer breiter und steckt tiefer in der Erde, als angenommen:

Ganz gleich, ob im Garten, oder beim Anlegen eines Kartoffel-ackers – ohne Steine einsammeln geht es nicht.