Suche
  • Haus und Hof
  • in den Vogesen
Suche Menü

Irrtum der Woche

Nach erfolgreicher Forellenjagd mit der Reuse, war das Abendessen für heute gesichert.

Forelle

Forelle mit Rogen

Da es sich um ein weibliches Tier handelte, kam ich auf die glänzende Idee, für die Eier eine Umgebung zu schaffen, in der die Jungfische schlüpfen können. Ich füllte eine Kunststoffschale mit Sand, verbuddelte die Eier darin und liess das Brunnenwasser, einem natürlichen Fliessgewässer nachempfunden, permanent darüber laufen.
Was ich nicht bedacht hatte, war, dass die Eier ja noch gar nicht befruchtet sind! Sowohl im Weiher, wo auch männliche Tiere vorhanden sind, als auch im Zulauf, fehlen die sandigen Stellen, wo eine Fortpflanzung moglich wäre und im optimierten, künstlichen Millieu, fehlte der Samenspender!
Also, Eier wieder ausgebuddelt und den Sand abgespült. Jetzt gibt´s die eben klassisch mit Créme Fraiche und Sekt …