Suche
  • Haus und Hof
  • in den Vogesen
Suche Menü

Flora

Der Osten Frankreichs ist dünn besiedelt. Die Region gehört zum „Naturpark Südvogesen“ und ist noch reich an Flora und Fauna. Die folgenden Aufnahmen entstanden im Umkreis des Anwesens von weniger als 500 m.

Die Flora und Fauna der Vogesen ähnelt der in vergleichbaren deutschen Mittelgebirgen, weshalb u.a. die Frühjahrsblüher weitestgehend bekannt sein dürften:

Frühjahr

Wiesenschaumkraut
Das Wiesenschaumkraut kommt noch sehr häufig vor...
...vor allem, wenn die Wiesen nicht gedüngt werden.
Buschwindröschen
Das Buschwindröschen - eine Annemonenart - gehört auch zu den Frühblühern.
Löwenzahn
Für den Löwenzahn gibt es regional verschiedene Namen. Hier in Frankreich heisst die Pflanze "piss en lit", was übersetzt "Piss' in's Bett" heißt.
Sumpfdotterblume
Die Sumpfdotterblume setzt die ersten goldgelben Tupfer in feuchte Ruderalflächen...
Wollgras
Wollgras in der Blüte...
... und im Fruchtstand
Pestwurz
Die Pestwurz...
...eine imposante Pflanze
Verwilderte Primeln
Veilchen
Das Veilchen
Das Gänseblümchen
Teufelskralle
Teufelskralle
Seidelbast
Seidelbast
Butterblume
Waldstorchschnabel
Waldstorchschnabel
Eisenhuthahnenfuss
Hahnenfussgewächse sind eine sehr artenreiche Pflanzenfamilie. Hier der Eisenhuthahnenfuss
Und - nicht zu vergessen - das Meer aus wilden Narzissen, das zwischen Ostern und Pfingsten in tausenden Blüten die grünen Wiesen kontrastreich in Gelb bettet

Sommer

Sumpf Schwertlilie
Sumpf Schwertlilie
noch zu definieren
Kuckucks Lichtnelke
Wiesenknöterich
Wiesenknöterich
Knabenkraut
Das geflecktes Knabenkraut...
Knabenkraut
ist eine Orchideenart
Geflecktes Knabenkraut
und sehr formenreich
Taubenkropf
Taubenkropf, Gemeines Leimkraut
Fingerhut
Der Fingerhut...
Fingerhut
...ist stark giftig!
Margeriten
Wiesen-Pippau
Wiesen-Pippau
Dolden-Habichtskraut
Dolden-Habichtskraut
Dolden-Habichtskraut
Dolden-Habichtskraut
Wald-Habichtskraut
Wald-Habichtskraut
Arnika
Arnika
Weisse Waldhyazinthe
Weisse Waldhyazinthe, eine heimische Orchidee
Weisse Waldhyazinthe
Die 2 Grundblätter sind typisch
Wilde Karte
Wilde Karde
Lupinie
Lupinie, verwildert