Suche
  • Haus und Hof
  • in den Vogesen
Suche Menü

„Es können nit zwei Hahne, auf einem Miste sein!“

Diese Zeile aus einem Landsknechtslied  aus dem 16. bzw. 17. Jh. rührt ursprünglich aus der Hühnerwelt und wurde im übertragenen Sinne angewendet, wenn sich 2 Protagonisten um ein und dieselbe Position stritten.
Wie es sich darstellt, wenn ein Junghahn den Platz des Althahns- in diesem Fall des Vaters – streitig macht, zeigen nachfolgende Bilder.

Der beringte Hahn ist der bisherige Chef auf dem Mist, aber seine Position wird schon mal angezweifelt – eine Frage der Zeit, wann er abgelöst wird!