Suche
  • Haus und Hof
  • in den Vogesen
Suche Menü

Abschied von Sabine

Früher sprach man häufig von Herbststürmen. In den letzten Jahren finden diese Stürme aber im Winter statt, so dass man glauben könnte, die Jahreszeiten haben sich verschoben.

Der letzte, Sabine mit Namen, wütete jetzt im Februar 2 Tage und hatte in Böen Orkanstärke von bis zu 110 km/h, was etwa 10 Bft entspricht.
Die exponierten Bäume stehen zwar noch, aber sämtliche
Brennholzabdeckungen flogen meterweit durch die Luft, Eine Schornsteinabdeckung aus Metall wehte der Sturm vom Dach und zerschlug dabei einen Dachziegel, bevor dieser im Gras auf dem Boden stecken geblieben ist.
Viele Äste und Zweige riss der Sturm von den Bäumen, so dass diese wie ein Teppich in der Zufahrt und den Rasenflächen vor dem Haus den Boden bedeckten.

Kaum fertig mit den Pflegearbeiten, wehte schon der nächste Sturm über das Land. Nicht mehr so stark, wie sein Vorgänger, aber immer noch mit 9 Bft in Spitzenböen.